Autor: Katharina Lange

Katharina Lange arbeitet als freiberufliche Gründercoachin und unterstützt Selbständige und Startups beim Gründen, Finanzieren und Wachsen. Neben eher drögen Themen wie Buchhaltung und Warenwirtschaft ist sie zudem Expertin für innovative Konzepte wie Growth Hacking, Customer Retention und alle Bereiche des Online Marketing.

Der Begriff Vollfinanzierung bedeutet, dass ein Unternehmen eine Investition ausschließlich mit einem Firmenkredit stemmt. Die Teilfinanzierung, bei welcher die Kreditnehmer Eigenkapital einbringen, stellt das Gegenteil dar. In der Praxis spielen Vollfinanzierungen kaum eine Rolle, da das Risiko für Banken zu hoch liegt. Auch aus Unternehmenssicht ist es meist besser, Eigenkapital einzubringen. Vollfinanzierungen: Vor- und Nachteile für Banken und Betriebe Banken könnten sich grundsätzlich über eine Vollfinanzierung freuen. Sie vergeben Geschäftskredite mit einer hohen Summe, entsprechend hohe Zinseinnahmen erzielen sie. Das setzt jedoch voraus, dass Kreditnehmer das Darlehen zurückzahlen. Hierin besteht der Grund, warum die Institute nur in Ausnahmefällen eine Investition…

Read More

Mit einem Investitionskredit finanzieren Unternehmen Sachanlagen wie Gebäude, Maschinen, Büroausstattungen und Fahrzeuge. Diese Darlehen zeichnen sich durch mittel- bis langfristige Laufzeiten aus, Banken vergeben sie gewöhnlich als Ratenkredit mit monatlich fälligen Raten. Das Gegenteil stellt der Kontokorrentkredit dar, welcher der kurzfristigen Finanzierung und der Sicherstellung der Liquidität dient. Bei einem Gründungskredit handelt es sich um eine besondere Form des Investitionskredits, weil Gründer mit dem Geld häufig sämtliche Anfangsinvestitionen plus laufende Ausgaben wie die Personalkosten bezahlen. Ein Investitionskredit im engen Sinn beschränkt sich dagegen auf ein eindeutig eingegrenztes Projekt wie den Bau einer neuen Produktionsanlage oder den Kauf von Computern. Investitionskredite:…

Read More

Geschäftskredite gibt es in grundsätzlich zwei Varianten: Mit einem Investitionskredit stemmen Unternehmen gezielt eine Investition. Die Kreditsumme ist mit dem Investitionsbetrag identisch. Im Hinblick auf die Bilanzierung handelt es sich um die Finanzierung von Sachanlagevermögen, zum Beispiel Gebäude, Fahrzeuge oder Maschinen. Davon sind Betriebsmittelkredite zu unterscheiden. Diese dienen der Finanzierung der laufenden Ausgaben wie Warenkäufe und Löhne. Sie sorgen dafür, dass Betriebe liquide bleiben. Voraussetzungen für die Kreditfinanzierung Banken prüfen bei beiden Varianten, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie das Geld zurückerhalten. Vom Ergebnis hängt ihre Kreditentscheidung ab. Hierzu kontrollieren sie die bisherige und aktuelle wirtschaftliche Lage einer Firma. Je nach Rechtsform…

Read More

Bei einem Kredit für eine Firma lassen sich zwei Grundmodelle unterscheiden: Zum einen benötigen Unternehmen eine flexible Finanzierung, mit der sie die Liquidität im laufenden Betrieb sicherstellen. Dafür eignen sich Betriebsmittelkredite. Zum anderen müssen sie Investitionen stemmen, dafür empfiehlt sich ein Investitionskredit. Bei beiden Typen sollten sich Verantwortliche mit den grundlegenden Mechanismen befassen sowie per Kreditvergleich einen günstigen Anbieter suchen. Betriebsmittel- und Investitionskredit: Wissenswertes Bei Betriebsmittelkrediten bieten Banken unterschiedliche Kreditarten an. Verbreitet sind Kontokorrentkredite, die sich als gewerblicher Dispokredit bezeichnen lassen. Wie bei einem privaten Dispo nutzen Unternehmen diese Darlehen flexibel, Zinsen fallen je nach tatsächlicher Ausschöpfung des Kreditrahmens an.…

Read More

Unternehmensdarlehen sind die meist unverzichtbare Voraussetzung, um eine Existenzgründung, den laufenden Betrieb und Investitionen zu finanzieren. Die Art der Darlehen differiert, es gibt zum Beispiel Investitionskredite und Betriebsmittelkredite. Weitere Unterschiede finden sich bei den Voraussetzungen und dem möglichen Umfang eines Darlehens. Wichtig sind bei allen Varianten die gründliche Abwägung und ein umfangreicher Kreditvergleich. Große Bandbreite an gewerblichen Krediten Firmenkredite lassen sich in mehrere Kategorien einordnen. Ein Investitionskredit dient der gezielten Finanzierung einer Investition, unter anderem dem Bau einer neuen Fabrik oder der Anschaffung eines Fuhrparks. Kreditnehmer müssen Eigenkapital einbringen, das Eigenkapital plus der Kreditbetrag sind mit der Investitionssumme identisch. Das…

Read More

Eine solide Finanzierung ist für Selbstständige die Basis für ein erfolgreiches Wirtschaften. Zwei Typen sind zu unterscheiden: Zum einen benötigen sie Investitionskredite für Anschaffungen wie Fahrzeuge, Büroausstattung oder Maschinen. Zum anderen sichern sie sich mit flexiblen Betriebsmittelkrediten Liquidität. Diese dienen ähnlich wie der Dispo auf privaten Girokonten der finanziellen Überbrückung. Die klassischen Finanzierungen: Kredite Für Investitionen eignen sich Ratenkredite, die eine mittelfristige Laufzeit haben. In der Regel sind die Laufzeit und die Abschreibungsdauer für das Objekt identisch. Ratenkredite gehen mit dem Vorteil der Planungssicherheit einher. Unternehmer wissen dank Festzins exakt, welche Raten sie wie lange monatlich stemmen müssen. Die Kosten…

Read More

Ein Schnellkredit für Selbstständige zeichnet sich durch seine kurze Bearbeitungsdauer aus: Bestehen Antragssteller die Bonitätsprüfung, verbuchen sie den Geldeingang zwei oder drei Werktage später. Bei einem gewöhnlichen Kredit kann die Prozedur eine Woche und wesentlich länger dauern. Diese Kredite eignen sich insbesondere für Gewerbetreibende und Freiberufler, die dringend liquide Mittel benötigen. Aber auch für alle anderen empfiehlt sich ein Sofortkredit, die schnelle Kreditzusage oder -absage garantiert eine zeitnahe Planungssicherheit. Gebühren für diesen Service fallen nicht an, wie bei gewöhnlichen Krediten stellt der Zinssatz der einzige Kostenpunkt dar. Schnellkredite vergleichen: Einsparpotenzial ausschöpfen Wer einen Schnellkredit für Selbstständige abschließen möchte, sollte ein…

Read More

Ein Sofortkredit für Selbständige zeichnet sich durch eine besonders rasche Kreditbearbeitung und Auszahlung aus. Bei einem gewöhnlichen Darlehen kann sich dieser Prozess über Wochen hinziehen, bei einem Schnellkredit dauert er wenige Werktage. Die konkrete Dauer hängt von der Bank und den jeweiligen Umständen ab. Prüft ein Institut bei einem Selbstständigen nur das Einkommen und die Schufa-Datei, ist der Aufwand überschaubar. Komplexer wird es bei einer Kapitalgesellschaft und einer hohen Kreditsumme, da die Bankmitarbeiter zudem den Jahresabschluss und weitere Unterlagen kontrollieren will. In der Regel gibt es das Angebot an Sofortkrediten deshalb ausschließlich für Einzelunternehmer und Freiberufler. Schnellkredite: Der Ablauf Wer…

Read More

Ein Kredit für ein Gewerbe unterscheidet sich in mehreren Aspekten vom einem Darlehen für Privatpersonen. Das gilt insbesondere für die Bonitätsprüfung, die bei Unternehmern umfangreicher ist. Das liegt an den größeren wirtschaftlichen Risiken bei Gewerbefinanzierungen. Auch die Kreditarten differieren, für Firmen gibt es unter anderem spezielle Investitionskredite. Einen Kredit erhalten: Die Voraussetzungen Wollen Selbstständige einen Kredit für das Gewerbe beantragen, müssen sie eine Vielzahl an Unterlagen einreichen. Bei Privatpersonen genügen Gehaltsnachweise und gegebenenfalls der Arbeitsvertrag, bei Unternehmern verlangen die Banken angesichts der unsicheren Einkommenslage mehr Dokumente. Der Umfang hängt von der Art des Unternehmens und der Höhe der Kreditsumme ab.…

Read More

In der Regel finanzieren Unternehmer ihre Tätigkeit mit Bankdarlehen, aus unterschiedlichen Gründen kommt aber auch ein Privatkredit für Selbstständige infrage. Eventuell möchte ein Verwandter oder ein Freund mit einem Darlehen unterstützen. Hierbei handelt es sich um einen klassischen Privatkredit, bei dem sich Kreditnehmer und Kreditgeber persönlich kennen. Darüber hinaus gibt es das Crowdlending: Eine Vielzahl an Privatpersonen stellt einer Firma kleinere Kreditbeträge zur Verfügung, aus denen sich eine umfangreiche Darlehenssumme ergibt. Kredite unter Bekannten: Darlehensvertrag wichtig Private Firmendarlehen unter Bekannten können vielfältige Formen annehmen: Der Schwiegervater leiht zum Beispiel für eine Existenzgründung 5.000 Euro. Oder ein Geschäftspartner überweist einem Unternehmen…

Read More

Ein Kredit für Gründer stellt eine wesentliche Voraussetzung dar, um eine Geschäftsidee zu verwirklichen. Kaum ein Existenzgründer kann die erforderlichen finanziellen Mittel aus Eigenkapital aufbringen, ein Bankkredit ist unverzichtbar. Das geht mit der Herausforderung einher, Kreditgeber von der Wirtschaftlichkeit des neuen Unternehmens zu überzeugen. Das erreichen die künftigen Selbstständigen mit einem innovativen Geschäftskonzept und einem ansprechend formulierten Businessplan. Die Basis bei der Kreditvergabe: Der Businessplan Bei Firmendarlehen für bestehende Unternehmen prüfen Banken die aktuellen Geschäftszahlen, dieses Prüfkriterium existiert bei einer Existenzgründung nicht. Deswegen fordern sie einen detaillierten Businessplan, in dem Gründer ihr Konzept beschreiben und einen Finanzplan hinzufügen. Auf dieser…

Read More

Mit einem Kredit für Unternehmensgründer verwirklichen Selbstständige ihr Geschäftskonzept. Fast alle Gründer sind auf Fremdkapital angewiesen, nur wenige bringen ausreichend Eigenkapital auf. Deswegen hängt die Existenzgründung wesentlich von der Frage ab, ob eine Bank ein Darlehen gewährt. Wertvolle Unterstützung leistet die öffentlich-rechtliche KfW-Bank, die über Filialbanken Förderkredite offeriert. Die Entscheidung über den Kredit sowie die spätere Abwicklung verantwortet die Hausbank, sie vergibt diese KfW-Kredite aber mit einer deutlich höheren Wahrscheinlichkeit als bankeigene Darlehen. Das liegt daran, dass die KfW-Bank bei einem Zahlungsausfall einen Großteil des Verlusts übernimmt. Diese Übernahme senkt das Risiko für die Banken. KfW-Förderkredite: Vorteilhafte Bedingungen Die Darlehen…

Read More

Bei einem Autokredit für Selbstständige gibt es die identischen Optionen wie für Privatpersonen: Sie können eine Händlerfinanzierung abschließen, einen Autokredit bei der Bank beantragen oder einen Leasingvertrag unterschreiben. In den beiden ersten Fällen kauft ein Selbstständiger das Fahrzeug, beim Leasing mietet er es. Bei Krediten jedweder Art dient das Auto als Sicherheit, die Kreditgeber bestehen fast immer auf eine Sicherungsübereignung. Bleiben die vereinbarten Ratenzahlungen aus, nimmt der Verkäufer das Fahrzeug an sich und verwertet es. Den Verkauferlös zieht er von den Restschulden ab. Was sich nachteilig anhört, ist bei pünktlicher Zahlung ein Vorteil: Dank dieser Kreditsicherheit zeigen sich Händler und…

Read More

Darlehen für Selbstständige lassen sich in zwei Kategorien einteilen: Mit Betriebsmittelkrediten sorgen Unternehmen für die erforderliche Liquidität, mit ihr finanzieren sie laufende Ausgaben wie Gehälter und Lieferungen. Investitionskredite eignen sich dagegen für Anschaffungen. Im Bilanzwesen handelt es sich um sämtliche Investitionen in das Sachanlagevermögen, zum Beispiel Immobilien, Maschinen, Computer und Fahrzeuge. In beiden Bereichen sollten Selbstständige die Konditionen unterschiedlicher Banken vergleichen. Der Zinssatz genießt oberste Priorität, aber auch weitere Konditionen wie die Möglichkeit von Sondertilgungen interessieren. Flexible und kurzfristige Finanzierungen Zur Sicherung der Liquidität kommt ein Dispokredit auf dem Geschäftskonto infrage. Alternativ können sich Selbstständige für einen Kontokorrentkredit entscheiden, den…

Read More

Bei einem Kontokorrentkredit handelt es sich um einen flexiblen Finanzierungsrahmen, den Selbstständige je nach Bedarf nutzen können. Er dient der kurzfristigen Finanzierung und verhindert Engpässe bei der Liquidität, für die meisten Unternehmen ist er unverzichtbar. Finanziellen Lücken entstehen zum Beispiel durch die Vorfinanzierung von Waren und Gehältern. Ein Investitionskredit stellt das Gegenteil dar, dieser eignet sich für die mittel- bis langfristige Finanzierung größerer Summen. Die Funktionsweise von Kontokorrentkrediten Viele Banken bieten Selbstständigen einen Kreditrahmen auf ihrem Geschäftsgirokonto, dieses Unternehmensdarlehen funktioniert identisch wie ein privater Dispokredit. Kontoinhabern steht ein Kredit bis zu einem gewissen Höchstbetrag zur Verfügung, bis dahin können sie…

Read More

Firmendarlehen gibt es in vielfältigen Formen, ein wichtiger Unterschied besteht zum Beispiel zwischen einem Betriebsmittel- und einem Investitionskredit. Ein weiterer Aspekt ist, in welcher Phase eine Firma ein Darlehen erhält. Gründer können spezielle Gründerkredite beantragen. Es kommt auch auf die Rechtsform an: Bei Einzelunternehmer als natürliche Personen gelten bei der Bonitätsprüfung andere Maßstäbe als bei juristischen Personen. Betriebsmittelkredite, Investitionskredite und Gründerkredite Unternehmer benötigen Kredite, mit denen sie ihre Liquidität sichern. Bei den laufenden Einnahmen und Ausgaben treten ständig Situationen auf, in denen sie zur Überbrückung finanzielle Mittel benötigen. Ein Dispo auf dem Geschäftskonto schafft Abhilfe. Vor allem natürliche Personen wie…

Read More

Ein Kredit für Freiberufler unterscheidet sich sowohl von Darlehen für Arbeitnehmer als auch von Unternehmensdarlehen, welche Kapitalgesellschaften aufnehmen. Das liegt an der besonderen Form der freiberuflichen Tätigkeit. Im Gegensatz zu Beschäftigten erzielen sie kein sicheres Einkommen, weswegen Banken bei der Kreditvergabe vorsichtig agieren. Das gilt zumindest für Freiberufler, die entweder niedrige oder stark schwankende Einkünfte verbuchen. Im Vergleich zu Kapitalgesellschaften wie einer GmbH differieren die Anforderungen bei der Bonitätsprüfung. Freiberufler müssen nur eine Einnahmeüberschussrechnung erstellen, Kapitalgesellschaften müssen ihre wirtschaftliche Situation dagegen transparenter darstellen. Für Banken gibt es deswegen eine abweichende Grundlage, auf der sie die Bonitätsprüfung durchführen. Kreditoptionen für Freiberufler…

Read More

Für die meisten ist ein Kredit für Existenzgründer die Voraussetzung, damit sie ihren Traum von der Selbstständigkeit realisieren können. Die öffentlich-rechtliche KfW-Bank greift vielen Gründern mit Förderkrediten unter die Arme, beantragen können sie die Darlehen über ihre Hausbank. Für diese Kredite spricht, dass es liberale Vergabekriterien gibt. Mit einem ansprechenden Konzept besteht eine gute Chance, die Geschäftsidee finanzieren zu können. KfW-Förderkredite: Merkmale Mit unterschiedlichen Programmen unterstützt die KfW-Bank Unternehmensgründer. In der Regel nutzen sie das StartGeld, dabei handelt es sich um ein Darlehen bis zu einer Summe von 100.000 Euro. Gründer dürfen mit diesem Betrag sämtliche Investitionen sowie Betriebsmittel finanzieren,…

Read More

Mindestens einen Unternehmenskredit hat nahezu jede Firma abgeschlossen, diese Art der Fremdfinanzierung ist in der Wirtschaft unverzichtbar. Meist vereinbaren Betriebe mehrere Darlehen, wobei zwei grundsätzliche Arten zu unterscheiden sind: Erstens gibt es Betriebsmittelkredite, mit denen sie die Liquidität im laufenden Betrieb sichern. Zweitens gewährleistet ein Investitionskredit die notwendigen Mittel, um Sachanlagen wie Immobilien, Maschinen und Fahrzeuge zu erwerben. Unterschiede zwischen Betriebsmittel- und Investitionskrediten Bei einem Betriebsmittelkredit handelt es sich um ein flexibles Darlehen, mit dem Unternehmen die laufenden Ausgaben finanzieren. Im Geschäftsbetrieb kommt es zu zeitlichen Lücken zwischen den Einnahmen und den Ausgaben. Ein Händler bezahlt zum Beispiel zuerst beim…

Read More

Kaum ein Unternehmen kommt ohne Firmenkredit aus. Geschäftskredite erfüllen zwei Funktionen: Erstens sichern sie im laufenden Betrieb die Zahlungsfähigkeit, sie nehmen eine Überbrückungsfunktion ein. Zweitens finanzieren Firmen mit Darlehen kleine und große Investitionen. Die geeignete Kreditart Kredite für die kurzfristige Finanzierung nennen sich Betriebsmittelkredite. Unternehmen verzeichnen zahlreiche Einnahmen und Ausgaben, dazwischen können Finanzierungslücken entstehen. Ein Händler bezahlt zum Beispiel die Ware, die Verkaufserlöse nimmt er erst später ein. Betriebsmittelkredite schaffen Abhilfe und bewahren vor der Zahlungsunfähigkeit. Diese Darlehen zeichnen sich durch Flexibilität aus, Betriebe können einen Kreditrahmen jederzeit bis zur Obergrenze nutzen. Zinsen zahlen sie nur für die tatsächliche Inanspruchnahme.…

Read More

Mit einem Kredit für Unternehmen lassen sich sowohl Investitionen als auch der laufende Betrieb finanzieren. Gewöhnlich sind diese beiden Bereiche strikt getrennt: Für Investitionen vergeben die Banken einen Investitionskredit mit fixer Laufzeit, für die Liquidität flexible Betriebsmittelkredite. Eine Ausnahme bilden Gründerkredite, mit denen Unternehmer Investitionen und laufende Ausgaben gleichermaßen stemmen können. Firmendarlehen: Voraussetzungen und Arten Banken führen bei einem Firmenkredit detaillierte und komplexe Bonitätsprüfungen durch. Dafür verlangen sie eine Vielzahl an Dokumenten, die konkreten Erfordernisse hängen von der Höhe des Kredits und von der Rechtsform einer Firma ab. Ein Einzelunternehmer muss beispielsweise mehrere Steuerbescheide sowie die aktuellen Geschäftszahlen einreichen, andere…

Read More

Ein Kredit für Firmen bildet für die meisten Unternehmen die notwendige Basis, um wirtschaftlich tätig sein zu können. Die verbreitete Art der Bankkredite lässt sich in zwei Kategorien unterteilen: Bei einem Investitionskredit erhalten Kreditgeber gezielt für ein Vorhaben Geld, zum Beispiel für den Kauf einer Maschine oder den Bau eines Gebäudes. Investitions- und Kreditsumme sind identisch, die Laufzeit gleicht der Zeitdauer der Abschreibung. Ein Betriebsmittelkredit ermöglicht dagegen die Finanzierung der laufenden Ausgaben, es handelt sich um ein flexibles Instrument. Darüber hinaus gibt es Alternativen wie den Lieferantenkredit. Kreditfinanzierung: Funktion und Varianten Mit Darlehen lassen sich die Existenzgründung genauso wie spätere…

Read More

Unternehmenskredite, also Kredite für Selbstständige, Firmen & Existenzgründer, werden von Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Großbanken wie der Deutschen Bank und der Commerzbank sowie einigen Direktbanken vergeben. Daneben gibt es eine Reihe von Online-Plattformen, die Geschäftskundenkredite vermitteln. Spezielle Förderbanken finanzieren zudem gezielt risikobehaftete Vorhaben, die keine Chance auf eine Bankenfinanzierung haben. Darüber hinaus kommen private Kreditgeber und Investoren infrage. Hausbank Viele Unternehmen vereinbaren Kredite mit ihrer Hausbank, wobei einige größere Unternehmen mit mehreren Hausbanken zusammenarbeiten und gegebenenfalls bei unterschiedlichen Banken Finanzierungen abschließen. Kennzeichen dieser Hausbanken ist meist, dass sie gewerbliche Kunden mit festen Ansprechpartnern persönlich beraten. Es entstehen mit der Zeit intensive Geschäftsbeziehungen,…

Read More

Das Warenwirtschaftsystem (WWS) bildet im Geschäftsprozess eines Unternehmens alle Warenströme ab. Es ist ein Modell, das von der EDV unterstützt wird. In der heutigen Zeit kommen viele Unternehmen ab einer bestimmten Größe ohne ein solches Warenwirtschaftsystem gar nicht mehr aus. Im Gegenteil: Ein gut funktionierendes System für die Warenwirtschaft leistet einen ernormen Beitrag beim Erfolg. In einem Unternehmen bringt ein Warenwirtschaftsystem Mehrwert, wenn es dessen Bedürfnisse erfüllt und optimal eingestellt ist. So funktioniert das System Ein Warenwirtschaftsystem basiert auf einer Datenbank. Diese verwaltet Daten, und zwar getrennt nach Stammdaten und nach Bewegungsdaten. Als Stammdaten gelten alle Objekte wie Kundendaten, Daten…

Read More

Um für Warenwirtschaftssysteme eine Übersicht zu erhalten, muss sich ein Gründer oder ein Unternehmer zunächst darüber klar werden, was man überhaupt unter dem Begriff Warenwirtschaftssystemen versteht. Ein solches System ist, grob gesprochen, zunächst ein Modell. In einem Unternehmen bildet es die Warenströme innerhalb des Geschäftsprozesses ab. Damit schaffen Warenwirtschaftssysteme eine Übersicht über den Weg der Waren innerhalb und außerhalb einer Firma. Der Begriff Warenwirtschaftssystem, auch mit WWS oder WaWi abgekürzt, wird außerdem im Zusammenhang mit der von einem Unternehmen verwendeten Software für Disposition und Logistik verwendet. Warenwirtschaftssysteme für verschiedene Bereiche Im Verkauf eines Unternehmens wird mit dem Warenwirtschaftssystem das Angebot…

Read More