Selbstständig machen im Internet

Selbstständig sein im Netz

Sich selbstständig machen im Internet ist eine gute Möglichkeit, um sich ohne hohen Investitionsaufwand eine geschäftliche Existenz aufzubauen. Das Internet ist der größte Marktplatz, auf dem Millionen Menschen nach Produkten, Leistungen und Anbietern suchen. Mit einem klug entwickelten Plan sind im besten Fall weltweit Kunden zu erreichen. Man kann im Netz auch mehrere Geschäfte gründen. Sich im Internet selbstständig machen bedeutet jedoch nicht, leicht und schnell viel Geld zu verdienen.

Nur, wer weiß, worauf es ankommt, wird mit Onlinemarketing Erfolg haben.

Wie macht man sich online selbstständig?

Selbstständig machen

Mittels E-Commerce über einen Online Shop lassen sich materielle Produkte und Waren verkaufen. Existenzgründer können im Internet ebenso digitale Produkte wie E-Books, Apps, Hörbücher, Video-Kurse, Blogs, Checklisten oder Coaching-Leistungen anbieten. Der Vertrieb von digitalen Erzeugnissen hat gegenüber einem Shop mit physischen Waren den Vorteil, dass keine Lagerhaltung und kein hoher Beschaffungsaufwand oder viel Kapital erforderlich sind. Der PC, das Notebook oder ein Tablet genügen, um sich erfolgreich im Internet selbstständig zu machen.

Selbstständig machen im Internet
1/1

Sich selbstständig machen im Internet ist eine gute Möglichkeit, um sich ohne hohen Investitionsaufwand eine geschäftliche Existenz aufzubauen.

Anregungen für neue Geschäftsideen finden sich im Netz. Als Webdesigner kann man im Internet Geld verdienen, ebenso mit der Vermarktung fremder Produkte und Leistungen. Von bekannten Firmen werden dabei für Klicks oder den Verkauf ihrer Angebote Provisionen an Gründer gezahlt, das nennt man Affiliate Marketing. Im künstlerischen und kreativen Bereich hält das Internet zahlreiche Geschäftsideen bereit, zum Beispiel anderen Selbstständigen gegen Entgelt Fotos zur Nutzung zu überlassen. Vergleichsportale sind besonders im Finanzwesen oder im privaten Versorgungsbereich lohnende Möglichkeiten, sich online selbstständig zu machen. Über diese Webseiten können Nutzer den günstigsten Kredit, Strom- oder Telefonanbieter finden.

Was sollten Gründer beachten?

Mit Werbebannern oder dem Weiterleiten von Emails das große Geld verdienen zu wollen, ohne sich großartig anzustrengen, ist illusorisch. Eine digitale Existenz benötigt umfassende Vorbereitung, eine substanzielle Strategie und ein tragfähiges Konzept. Gründer sollten sich auf bestimmte Zielgruppen fokussieren, da die Konkurrenz im World Wide Web riesig ist und nur die Anbieter Aufmerksamkeit und Akzeptanz finden, die etwas Besonderes oder eine qualitativ sehr gute Dienstleistung anbieten. Ständig aktualisierter, hervorragender Content auf der Anbieterseite stellt beispielsweise einen nicht zu unterschätzenden Wettbewerbsvorteil dar. Bei der Umsetzung der Webidee ist Hartnäckigkeit, Durchsetzungsvermögen und Kreativität gefragt. Führt der erste Versuch nicht zum Erfolg, muss der Unternehmer seine Strategie anpassen. Die Sicherheit des Internetangebots und die Einhaltung rechtlicher Anforderungen, beispielsweise die Impressum-Pflicht, sind wichtige Bausteine für nachhaltiges Internetbusiness. Sich selbstständig machen im Internet erfordert Branchenwissen, digitale Kompetenz und Kenntnisse über den Markt sowie das Verhalten potenzieller Kunden.

Mehr zum Thema