Autor: Redaktion

Wie ist Ihr Unternehmen bislang durch die Pandemie gekommen? Wer schon in der Vergangenheit auf digitale Prozesse gesetzt hatte, war und ist jetzt im Vorteil. Arbeiten aus dem Homeoffice ließ sich in vielen Verwaltungsbereichen unkompliziert und mit kürzesten Vorlaufzeiten umsetzen. Der ganze Betrieb arbeitet remote. Der ganze Betrieb? Nein, ein von unbeugsamen HR-Mitarbeitern besetzter Bereich leistet Widerstand. Freunde der Asterix-Bände werden die literarische Anspielung verstanden haben. Dabei können Digitalisierung und Prozessautomatisierung gerade im direkten Kontakt mit Mitarbeitenden und Bewerber*innen so viel Nutzen stiften. Es menschelt Der Mensch sollte im Mittelpunkt einer Abteilung stehen, die sich Human Resources nennt. Fortschrittliche Unternehmen…

Read More

Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen? Ordnung ist etwas für Bürokraten und hemmt die Kreativität? Jeder, der sich ernsthaft mit den Anforderungen der neuen Arbeitswelt beschäftigt, wird solchen Thesen entschieden entgegentreten. Wenn Unternehmen auf das – hoffentlich – nahe Ende der Covid-19-Pandemie schauen und Modelle des hybriden Arbeitens entwickeln, messen sie der Ordnung am Arbeitsplatz wesentlich mehr Bedeutung zu als früher. Desk Sharing und Clean Desk Policy Arbeitgeber haben in der Corona-Krise gelernt, dass Homeoffice funktioniert und Vertrauen in die Beschäftigten gerechtfertigt ist. Wenn sie nun mobiles Arbeiten anbieten, ist das aber nicht nur eine freundliche Geste…

Read More

„Stempel und Unterschrift“ – wie oft begegnet Ihnen diese Beschriftung auf Verträgen, Bescheinigungen, Quittungen und hundert anderen Formularen? Die fortschreitende Digitalisierung hat den guten, alten Firmenstempel nicht verdrängen können. Das kommt erst mit dem papierlosen Büro, also vermutlich gleich nach dem unzerbrechlichen Glück. Vorsicht mit Rundstempeln Kein deutsches Gesetz schreibt Ihnen die Verwendung eines Firmenstempels vor. Lediglich für Rundstempel gibt es einige Regelungen. Sie werden häufig als amtliche Dienstsiegel verwendet. Wegen der Verwechslungsgefahr wird ihre Benutzung reglementiert. So dürfen zum Beispiel öffentlich bestellte Sachverständige einen Rundstempel führen. Einige Gerichte folgern daraus, dass für andere Sachverständige der Rundstempel wettbewerbswidrig und daher…

Read More

Gefahrstoffmanagement ist nicht nur für Chemie-Giganten wie Bayer und BASF ein Thema. Auch in kleineren, handwerklich arbeitenden Betrieben kommen Mitarbeitende immer wieder in Kontakt mit Materialien, Hilfs- und Betriebsstoffen, die potenziell gefährlich sein können. Umfangreiche gesetzliche Regelungen sind seit 2005 in der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) zusammengefasst. Das Gefahrstoffrecht kennt aber noch eine ganze Reihe weiterer Bestandteile. Wer da kein Profi ist, verliert leicht den Überblick, verstößt unwissentlich gegen Gesetze und Verordnungen und setzt sich Haftungsrisiken aus. Kollege Computer behält den Durchblick Auf Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit spezialisierte Anbieter helfen vor allem kleinen und mittelständischen Betrieben, für die eine eigene Spezialabteilung schlicht unwirtschaftlich…

Read More

Haben Sie eine Garage? Wunderbar, dann steht Ihrer Karriere in Richtung multinationaler Unternehmer fast nichts mehr im Weg. Jeff Bezos startete seinen Online-Buchhandel Amazon in einer Garage in Seattle. Viele Jahre zuvor bastelten Bill Gates, Paul Allen und eine Handvoll Nerds in einer Garage an einem Computer-Betriebssystem mit grafischer Benutzeroberfläche, heute bekannt als Microsoft Windows. Und auch die Geschichten von Google und Apple sollen in einer Garage begonnen haben. Die Goldgräberzeit mag vorbei sein, aber immer noch besteht die Chance, ein Online-Unternehmen erfolgreich zu gründen. Um im Internet ein Business aufbauen und erfolgreich betreiben zu können, braucht es allerdings heute…

Read More

Mit der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens erhält im Normalfall ein Insolvenzverwalter die Verwaltungs- und Verfügungshoheit über das Vermögen des insolventen Unternehmens. Das Insolvenzrecht sieht aber auch eine andere Möglichkeit vor: die Insolvenz in Eigenverwaltung. Die Rechtsgrundlage findet sich in den §§ 270 bis 285 der Insolvenzordnung (InsO). Risiken und Kostenvorteile Vorbild für diesen Teil der InsO ist das US-amerikanische Recht, der US Bankruptcy Code. Die Idee dahinter ist, die spezifische Erfahrung des Unternehmers für die Fortführung der Geschäfte und eine mögliche Sanierung zum Vorteil der Gläubiger zu nutzen. Ganz allein gelassen wird der Schuldner auch bei der Eigenverwaltung nicht. Das Gericht…

Read More

Berufssportlern steht nur ein kurzer Lebensabschnitt zur Verfügung, in dem sie vom Sport leben und für die Zeit nach der Karriere vorsorgen können. Dafür geht es tagtäglich an das körperliche Limit. Verletzungen sind vorprogrammiert. Wenn diese zur dauerhaften Sportunfähigkeit führen, wird der Profisportler durch den Verlust seiner Arbeitskraft berufsunfähig. Stellt ein Arzt die Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit des Athleten fest, steht dieser mit dem plötzlichen Karriereende vor einem finanziellen Dilemma. Privat gegen Berufsunfähigkeit absichern Die gesetzliche Rentenversicherung hilft, wenn der Sportler mindestens fünf Jahre Beiträge gezahlt hat und keiner anderen Arbeit nachgehen kann. Diese Erwerbsminderungsrente reicht kaum zum Leben. Für einen…

Read More

Crowdfunding wird zwar in wirtschaftlichem Zusammenhang als neue Form der Unternehmensfinanzierung dargestellt, zum Beispiel in Zusammenhang mit Existenzgründungen, aber vielfach haben Crowdfunding-Projekte eher den Charakter von Spendenaufrufen. So ist es auch beim Reward-Based-Crowdfunding, beim dem der Initiator des Projekts eine Belohnung von eher immateriellem Charakter verspricht. Billiger als ein Kredit Günstige Kredite sind für risikoreiche Geschäftsideen dünn gesät, weil potenzielle Geldgeber über den Zins auch ihr Risiko eines Kreditausfalls abgebildet sehen wollen. Grundsätzlich haben es Selbstständige und Freelancer meist nicht leicht, einen Bankkredit zu erhalten. Wenn ein Projekt nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet ist, dürfen die Verantwortlichen erst recht nicht auf…

Read More